Montag, 8. Juli 2013

Pech! und was trotzdem daraus wurde ...



Manchmal ist einfach der Wurm drin, auch bei mir. Trotz meine ganze Erfahrung und trotz Thermomix bin ich  nicht "foolproof". Fehlerfrei gibt's nicht ! Am Wochenende war's mal wieder soweit: ich hatte tolle Rezepte die ich ausprobieren wollte und ich freute mich auf tolle Ergebnisse. Pustekuchen!
Mit  Slava's "Lieblingsbrot mal anders gebacken" fing das Unglück schon an. Ein einfaches Weißbrot, aber anders "in Form" gebracht! Das musste ich unbedingt ausprobieren. Gleichzeitig wollte ich die "softesten und besten Rosinenbrötchen" backen und ich weiß gar nicht warum, aber alles ging schief.





Erstens habe ich meine tiefgefroren Hefe wohl malträtiert und zu schnell auftauen wollen, mit dem Ergebnis, das die ihre Triebkraft beleidigt zurückzog und der Teig nach der Aufgehzeit immer noch flach wie ne Flunder im Schüssel lag. Da war ich schon verärgert aber wollte nicht nachgeben. Fluks zu meinem lokalen Tengelmann gerannt (was für ein Luxus am Samstagabend 19:30 hat der noch auf!) und neue, frische Hefe gekauft (na ja, nicht ich -  meine Tochter).
Hefe in lauwarmes Wasser aufgelöst, Teig wieder im Mixi geworfen und nochmal eine Minute durchkneten lassen. Dann gewartet. Tjaaa ... der Teig mit den Rosinen ist eigentlich nicht mehr aufgegangen, der Weißbrot Teig schon eher. Jetzt weiß ich:  Hefeteig der nicht aufgegangen ist kann man nicht nachhelfen! Aber OK, ich wollte es probieren:

Die Herausforderung lag beim Weißbrot darin eine Rolle zu formen, Scheiben ab zu schneiden und die schön eingebuttert flach gegen einander gelehnt in der Backform zu setzen. Hörte sich toll an, sieht auch auf Slava's Foto's super einfach aus ... nur bei mir wollte das partout nicht gelingen. Die flache Teigtellerchen flutschten in der Form runter,  (sehe oben) und so drehte ich der Backform einfach um :


und stapelte ich die Teilchen auf einander. Die wollten aber nicht wirklich und rutschten weg ... also, überfrachtete ich alles in einen kleineren Backform ...


.. hmm, sieht etwas komisch aus. Aber was soll's: ab in den Backofen!


Ach ... sieht doch ganz gut aus jetzt ?!  Na ja, die Schnittchen sind nicht so locker das man die Brotscheiben einfach von Hand abbrechen kann, sowie bei Slava so schön zu sehen ist. Hier gelingt das nicht, in der Mitte war alles ziemlich verklebt , und außerdem ....


hat sich da wohl eine Maus durchgefressen!
Das war's mit dem Experiment. Vielleicht hat Slava es schon tausendmal gemacht, aber ich backe nächstes Mal wieder ein Brot das ich schneiden kann, wofür habe ich schließlich ein Brotmesser??


Oja, statt fluffige Rosinenbrötchen gab es platte Rosinen-Flunder. Aber daraus habe ich ein wunderbares Frühstück gezaubert:


 getoastet mit Butter und frische Erdbeeren und etwas Vanillezucker! Die Faule-Weiber-Erdbeeren Marmelade war nämlich auch schon gärig und hatte ich weggeschmissen!


Ach .... es geht doch nix über die einfache Genüsse im Leben!

PS: wollt Ihr trotz allem die Rezepte???? Dann schaut bei Slava nach und sei lieb zu eure Hefe ....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen