Donnerstag, 6. Juni 2013

Brot mit Pep : Soja-Dinkel Kastenbrot



Wie kann ich ein vollwertiges UND leckeres Brot machen was aber auch fluffig ist und nicht zum Backstein wird ???? OHNE künstliche Zutaten? Das war so eine Frage die mich schon lange beschäftigte.
Ich backe fast all unser Brot mittlerweile selber. Im Thermomix ist Teig vorbereiten und kneten pipifax, aufgehen tut es von alleine und backen auch! Nur das ausdenken, formen, die richtige Handhabung ist manchmal ein Thema.
Und dann kam ich auf die Idee um Sojabohnen zu mahlen im Thermomix und mit im Teig zu verarbeiten. Das Brot bekommt dadurch extra hochwertige Proteine, Ballaststoffe und .... mal schauen wie und ob es schmeckt!
OK, ok ... ich verrate es sofort: einfach genial! Ein fluffig-leichtes Brot, mit trotzdem viel "Vollkorn", hochwertige Ballaststoffe und vor allem ist der Geschmack irre: leicht nussig und süßlich. Frisch genau so lecker wie getoasted. Ausprobieren lohnt sich!



Soja-Dinkel-Brot


 Für ein Kastenformiges Brot von ca 800 g brauchst du :
100 g Sojabohnen, 200 g Dinkel Vollkornmehl, 400 g Helles Dinkelmehl, 40 g Maiskeimöl, 1 Tl Honig oder Zucker, 20 g frische Hefe, 360 g Wasser


Zuerst löst du die Hefe auf in 100 g von der gesamt-Menge an Wasser, das Wasser soll Handwarm sein. Füge ein Löffelchen Zucker oder Honig hinzu und lass die Mischung stehen bis die Hefe bubbelt.


Nun kannst du die Sojabohnen einwiegen und in 1 Minute auf Stufe 10 zu feinem Mehl mahlen


So sieht das aus ... Sojastaub! 


Nun nacheinander Dinkelvollkornmehl und  helles Dinkelmehl einwiegen, dann Salz zufügen


 ... und das restliche Wasser einwiegen


die Zeit einstellen auf 5 Minuten und die Knettaste wählen ... dabei bleiben, der Thermi wird manchmal ganz begeistert und will etwas tanzen. Auffällig ist der Geruch von rohe Sojabohnen nach dem Kneten ... der verschwindet wieder, ist also ganz normal.


Der Teig ist schön geschmeidig und elastisch nach dem kneten. Jetzt kannst du ihn rausnehmen und in einem Schüssel unter einem Tuch an einem warmen Örtchen (Backofen durch die Glühbirne angewärmt zb.) doppelt so hoch aufgehen lassen - min. 1,5 Stunden


Jetzt ist der Teigkugel schön aufgegangen. Aus dem Schüssel auf der bemehlte Arbeitsfläche stürzen ..


 ....und mit beiden Händen flach drücken, ziehen und drücken bis du ein Rechteck hast das so breit ist wie deine Form


 ...jetzt den Teig aufrollen und die Teigrolle mit dem Naht nach Unten in der Backform legen


Die Kastenform hast du vorher gut ausgepinselt mit Fett und eingebröselt, damit später beim backen nichts klebt!


Wieder mit einem Tuch abdecken und eine Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen vorwärmen auf 230 grad, das Brot hinein stellen, mit Wasser besprühen (Nebelsprüher) und in etwa 30 Min goldbraun backen.


 Das Brot aus der Form stürzen und vollständig abkühlen lassen


Es lässt sich gut schneiden, krümmelt nicht, ist geschmeidig und hat ein toller, nussiger  Duft!


Ich habe eine leckere Mayonaise gerührt ohne Ei, mit Sojamilch und viel Senf. Diese aufs Brot, und darüber Radieschen mit Salz ... hmmmm göttlich!

Smullen maar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen