Mittwoch, 17. April 2013

Streichzarte Thermi-Butter aus dem Kühlschrank!


Letztens holte meine Tochter Schokocroissants zum Frühstück beim Bäcker - ich gestehe, die habe ich im TM noch nicht hingekriegt - und bekam dort ein Probe-Päckchen von einem Dänischen Buttererzeugnis, Streichzart soll es aus dem Kühlschrank kommen.
Stimmte auch.



Nun bewahre ich grundsätzlich meine Butter im Kühlschrank auf, vor allem wenn die Temperaturen jetzt steigen. Und es ist nicht so toll wenn die Butter dann  beim Frühstück oder Abendbrot so hart ist.

Solche Butter ist doch die Lösung , dachte ich .... am Tisch drehte ich dann das Schälchen um und las was da alles drin ist: Butter, Rapsöl, Milchsäurekultur....

Hmmm, dachte ich .... das kann mein Mixi auch, und besser und billiger!

Ja, dieses Produkt kostet bei uns im Supermarkt 1,69 € für 250 g. Ein Päckchen normale Butter kostet 95 Cent ... mal schauen was da geht.
Das Resultat? Super-lecker, super-einfach und billig! Es kostet nur ca. 62 Cent für 250 g.
So geht es:





THERMI-BUTTER STREICHZART 


Du brauchst : ein Päckchen Butter (250 g), 
70 g Rapsöl, 70 g Yoghurt (3,5%)




Im "Original" enthält das Streich-Produkt 70 % Butter, 19% Rapsöl, 21 % Wasser und Milchsäure.

Ich habe einfach (kaltgepresstes) Rapsöl und Yoghurt genommen. Der Yoghurt macht die Butter ganz frisch und leicht.




Butter in Stücke im Mixtopf geben, auf 12 Minuten einstellen und 37 Grad, Stufe 2. Stell die Temperatur nicht zu hoch ein, die Butter soll nicht schmelzen!





Die Butter schmilzt nicht wirklich, wird ganz weich und fluffig gerührt





Jetzt das Öl und die Yoghurt hinzufügen und noch mal 20 Sekunden auf Stufe 4 schlagen





Die weiche Butter-Masse in ein Gefäß abgießen






So sieht es dann aus, cremig und noch ziemlich flüssig. Ab in Kühlschrank damit! Ich fülle das Fett in kleine Portionen ab. Wenn die Butter länger aus dem Kühlschrank ist, wird sie sehr weich.
Die Butter ist Klasse aufs Brot, aber auch in Rezepte wo du weiche Butter brauchst zum backen. Zum anbraten nicht geeignet! Eine Prise Meersalz gibt die Butter noch mehr würze.



Am nächsten Tag ist die Thermi-Butter super geworden: fest aber streichzart, genau wie das "Original". Nur noch besser im Geschmack und vor allem : vieeeel billiger!


Ich habe jetzt fast 400 g Butter (390 g) und wenn ich die paar Cent für Öl und Yoghurt und Strom rechne, habe ich dafür ca. 1€ gezahlt. Das kommt auf ungefähr 62 Cent für 250 g, statt 1,69€ für das Dänische Produkt. Da hüpft mein Holländisches Herzchen!


                                                       Geniet ervan!



Kommentare:

  1. Hallo Joan,
    wieder so ein tolles Rezept,danke!
    VG Maria

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    Das sieht ja lecker aus ! Wie lange hält sich das denn im Kühler ?
    LG Vivi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Neih, diese Butter hält genauso gut wie normale Butter im Kühlschrank. Wenn du wenig Verbrauch hast, friere dann einfach kleinere Portionen ein! LG von Joan

      Löschen
  3. Hallo Joan,
    das hört sich wieder mal total klasse an. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Was ich nicht verstehe, wie kommst du auf 490 gr ? Bei meiner Rechnung komme ich auf 390 gr. Oder habe ich etwas übersehen oder einen Denkfehler? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Birgit! haha ... recht hast du, das sind 390 g! Naja, alles nochmal korrigieren :) Danke für den Hinweis, LG von Joan

      Löschen
  4. Hallo Joan,

    erstmal Danke für das Rezept. Ich habe die Butter nachgemacht. Aber leider ist sie wohl nichts geworden. Irgendwie schmeckt die nach Salat. Die Konsistens ist auch nicht so wie ich sie mir vorgestellt habe. Auch ist mir die Butter richtig geschmolzen. Ich werde sie auf jeden Fall noch mal machen und dann dabei bleiben damit sie nicht schmilzt sondern nur weich wird. Vielleicht wird sie dann besser.

    Viele Grüße
    Annemarie

    AntwortenLöschen
  5. Hi Annemarie! Danke für dein Kommentar. Hmmm, das die Butter nach Salat schmeckt ist so nicht gedacht. Hattest du vielleicht vorher etwas mit Zwiebeln oder Knoblauch und Kräutern in dem TM gemacht? Das könnte eventuell dieses "Aroma" erklären. Ich selber und die vielen Fans dieser Butter (das Rezept steht auch im "Thermomix Rezeptwelt") hatten dieses Problem noch nie gemeldet.
    Was die Konsistenz angeht: es gibt Buttersorten die auch direkt aus dem Kühlschrank keine "Backsteine" sind, wie zb. der Irischen Butter von Kerrygold. Falls du solche Butter benutzt hast, dann schmilzt die wenn du das Rezept folgst. Trotzdem (mir ist das auch schon passiert), wird die Thermi-Butter nach einigen Stunden im Kühlschrank streichzart-fest. Viel Erfolg mit dem weiter testen! lg von Joan

    AntwortenLöschen